Mitarbeiter spenden 1.700 Euro

Gut besucht war die vorweihnachtliche Feier der der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ehemaligen und Ehrenamtlichen des Mutterhauses und vom Altenheim St. Clara.

Gut besucht war die vorweihnachtliche Feier der der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ehemaligen und Ehrenamtlichen des Mutterhauses und vom Altenheim St. Clara.

„Komm und tritt ein…“ – das Symbol sich öffnender Türen war das Thema in der Wortgottesfeier anlässlich der vorweihnachtlichen Feier für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ehemalige und Ehrenamtliche des Mutterhauses und vom Altenheim St. Clara.

Provinzoberin Schwester M. Angela Benoit erinnerte in ihrer Begrüßung noch einmal an die Fertigstellung der Umbauarbeiten im Altenheim St. Clara und dankte für die Arbeit unter den erschwerten Bedingungen der Umbauphase.

Besonders danke sie auch die für Spende, die viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Unterstützung der Arbeit der Schwestern in Malawi und Rumänien monatlich abgeben. Dadurch seien dieses Jahr mehr als 1.700 Euro zusammen gekommen. Schwester M. Klara Lüers und Reverend Maximian Khisi aus Malawi, die an der Feier teilnahmen, schlossen sich dem Dank an. Ihrerseits bedankten sich für die Mitarbeitervertretung Dominik Korth und Gertraude Schumacher für die gute Zusammenarbeit. Dem schlossen sich auch die externen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.